Gründungsblog Teil 10: … Netzwerken und Social Media

Im letzten Gründungsblog gab ich meine Informationen bezüglich des sich selber Präsentierens beim Netzwerken, die NO-GOs und einige Tipps dazu weiter. In diesem Blogbeitrag wird es darum gehen welche Möglichkeiten die Social-Media Plattformen zum Netzwerken bieten.

 

© visual: www.corporate-interaction.com

© visual: www.corporate-interaction.com

Kontakte leicht geknüpft.

Auf Xing stellen sich die Personen mit ihren Unternehmen, Wissensgebieten, Interessen und einigem mehr vor. Die Rubrik „Ich biete“ lässt die Community wissen, mit welchen Themenfeldern sich das Mitglied auseinandersetzt. Die Rubrik „Ich suche“ kann als Aufforderung gesehen werden in Kontakt mit daran Interessierten zu treten.

 

Offline wird Online

Hat man von einer Veranstaltung oder von einem Netzwerktreffen Visitenkarten mitgebracht kann man auch gleich nachschauen ob sich diese Personen auf der Plattform Xing tummeln. Ist das so, stellt man eine Kontaktanfrage und wird vermutlich in den meisten Fällen eine Bestätigung mit oder oder Nachricht retour bekommen. Das hat den Vorteil, dass Sie gegenseitig mehr übereinander erfahren und sich gleichzeitig Ihre Kontaktliste und damit auch die des Netzwerkpartners verlängert.

 

 Es lässt sich vielfältig Twitschern…

Das Medium twitter kann dazu genutzt werden über bestimmte Statements und Infos bekannt zu werden. Will man dieses Medium dafür verwenden sich zu bestimmten Themen einen Namen zu machen, sollte man im Vorfeld genau überlegen was man zwitschert. Mit der Zeit wird dadurch ihre Gefolgschaft größer und Sie bekannter für bestimmte Themen. Jedoch sollte nicht vergessen werden, dass auch hier das Geben und Nehmen eine Rolle spielt. Daher suchen Sie nicht nur Kontakte, weil Sie bestimmte Informationen rasch und kurz haben wollen sondern auch im Hinblick auf eine neue Gefolgschaft.

 

Facebook und andere Plattformen

Bei Facebook teilen Sie, ähnlich wie bei twitter der Community mit, was Sie gut finden und unterstreichen. Allerdings gilt Facebook als das weltweit größte Soziale Netzwerk. Einen Überblick über eben beschriebenen und weitere Plattformen bietet beispielsweise auch die WKO.

Auf jeden Fall soll es Freude machen und sogar wilden Spaß, wie Robert Seeger, einer der SocialMedia-Experten, immer sehr treffend posaunt. Wie bei vielen muss neben aller Information und Beratung auch selbst ausprobieren und sich  diese neuen Möglichkeiten zunutze zu machen.

 

Ausblick

Im nächsten Gründungsblog und Teil 3 des Ausplauderns übers Netzwerken wird es um den Überblick und die Archivierung der Netzwerkkontakte gehen.

 

Gründungsblog Teil 9: … eh klar, Netzwerken und wie genau?

Gründungsblog Teil 8: Beziehungsvorsorge ist besser als Heilung!

Gründungsblog Teil 7: … wie ich meine KundInnen wirklich kennenlerne und warum das wichtig ist. »

Gründungsblog Teil 6: … mein UGP Berater soll Sparring-Partner sein! Weiterführende Überlegungen. »

Gründungsblog Teil 5: Netzwerken, Zuhören, Beobachten, sich informieren, abwarten… »

Gründungsblog Teil 4: Planumsatzberechnung oder wie ich meinen Stundensatz kalkulieren werde »

Gründungsblog Teil 3: … zur Aufnahme ins UGP, hilfreich und ein wenig widersinnig! »

Gründungsblog Teil 2: … auf zur Unternehmensberatung! »

Gründungsblog Teil 1: … erste Schritte zur Unternehmensgründung »

Author: Maria Nasswetter

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.