Modemuffel oder Fashionqueen: Frauen shoppen Mode – Männer kaufen Kleidung

© Visual. www.corporate-interaction.com

© Visual. www.corporate-interaction.com

Während SIE nach neuesten Trends, Farben und Schnitten Ausschau hält, bleibt ER eher praktisch. Denn warum unnötig für Nachschub sorgen, wenns das sprichwörtlich letzte Hemd auch noch tut? Solange das geliebte Paar Turnschuhe nicht die Sohlen verliert, gibt es für ihn keinen Grund, für ein Ersatzpaar zu suchen, wäre doch auch viel zu anstrengend.

So geht, unabhängig vom Alter, jede dritte Frau für ihren Mann einkaufen. (Wobei, der Vielzahl neuer Onlineshops sei Dank, wurde das „Shopping-Erlebnis“ für Männer von dem ehemals mühsamen und stundenlangen „Durch-die-Läden-Gehetze“ auf 5-10 Minuten virtuell-gemütliches mit dem Laptop Umher-Geklicke heruntergekürzt. Männlich und praktisch. Hoch lebe das World Wide Web.)

„Schatz, ich hab‘ doch so viele Hosen.“

Neue Farben und Trends? Frühestens wenn die royalblaue Denim vom vorvorletzten Türkeiurlaub ein Durchriebs-Loch hat und man durch den Stoff so langsam Zeitung lesen könnte, sucht Modemuffel Mann nach einer (bitte exakt identischen) Nachfolgerin – schließlich will man ja nicht die Kollegen in der Arbeit erschrecken, merken diese doch sicherlich sofort, dass aus dem hellblauen Schlabbermodell plötzlich ein dunkleblauer Slim-Fit-Ersatz geworden ist. Nicht, dass man an Ende noch als „modisch“ oder „trendy“ betitelt wird.

„Grün ist das neue Blau.“

Ganz anders schauts bei der Damenwelt aus. Von Cosmopolitan bis Vogue werden die Inhalte aktueller Modemagazine beim gemeinsamen Detox-Smoothie mit der Busenfreundin besprochen, heiß diskutiert und anschließend ins Hirn gebrannt, damit bei der folgenden Shoppingtour ja nichts schief laufen kann. Schließlich will man beim nächsten Girlstalk nicht im creme-farbenen Maxirock erscheinen, wenn doch gerade beige mega-in ist. Wo hier der farbliche Unterschied liegt, werden sich nun viele Herren der Schöpfung fragen – ist doch irgendwie alles braun. Und ich gebe Ihnen Recht.

Zusätzlich zum geschlechtertypisch stark unterschiedlich ausgeprägten Mode-Interesse, könnten die Geschmäcker von Männern und Frauen im Bereich Mode oftmals verschiedener nicht sein: Folgt sie brav dem Rat aktueller Mode-Designer, hüllt sich die Damenwelt in der kommenden Saison weiterhin in Jumpsuits, übergroße Mäntel, Haremshosen und Babydolls. Ein Dorn im Auge der Männer, sehen Jumpsuits doch nur und ausschließlich an den Models auf den Plakaten vorteilhaft aus und lassen Babydolls doch jede Frau sofort zur schwangeren Übermutter mutieren, bei welcher Attribute wie „sexy“ oder „schick“ wenn überhaupt, dann nur ganz weit unten auf dem Steckbrief stehen. Soweit die Meinungen der(?) Männer.

Klobig anmutende UGG-Boots sind in den vergangenen Wintern zu den heimlichen Lieblingen unter den Frauenschuhen geworden. Immerhin halten solche „Brotkästen“ auch bei Minustemperaturen warm, werden viele Männer denken. Dagegen verwandeln sich im Sommer viele Damen zum Leiden ihrer Männer in Möchtegern-Ballerinas, schließlich gibt es bei den heißen Temperaturen für einige Frauen kaum bequemere Schuhe als die flachen Ballerina-Slipper. Doch leider stehen diese nur Damen mit wirklich schmalen Füßen, die die Größe 38 nicht überschreiten. Alles darüber schreit förmlich nach Daisy Duck. Watschelwatschel. 😉

Sie und er – Mode hin oder her

Doch gibt es unter all den Paaren, die bei der Frage nach dem Modegeschmack ihres Partners nur genervt die Augen verdrehen, auch immer wieder Ausnahmen, denen das Styling ihres Gegenparts nicht so wichtig ist. Ein prominentes Beispiel stellt hierbei sicherlich Sex and The City – Star Sarah Jessica Parker und ihr Ehemann Matthew Broderick dar. Während SIE eine der Modeikonen heutiger Zeiten ist, ist ER – zumindest in Sachen Style – nicht der Rede wert. Dasselbe gilt sicherlich für Prinz William und seine Kate Middleton – was zeigt, dass am Ende neben der physischen Attraktivität vor allem auch Charakter und Herz bei der Partnerwahl beteiligt sind – guter Modegeschmack hin oder her.

 

Weitere Artikel aus unserer Rubrik Dresscode:

Die Power-Codes für Business-Frauen »

Der ideale Schuh–  Für Männer mit Stil und Anspruch »

Der perfekte Anzug »

Dress for Success! – Die perfekte Garderobe für jeden Dresscode »

SUIT UP! – Der Business Dresscode »

 

 

 

 

Author: Martin Ehmele

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.